KLYSMA SALINISCH

5,55 €
  • Beschreibung

Anwendungshinweise

  • Als Einlauf in den Darm.
  • Der Patient soll seinem Entleerungsdrang möglichst 15 - 20 Minuten nicht nachgeben, damit eine nachhaltige Entleerung des Enddarms gewährleistet ist. Erfolgt eine vorzeitige Entleerung, so ist eine wiederholte Anwendung gefahrlos.
  • Weitere Informationen siehe Gebrauchsinformation!

Dosierung

  • Soweit nicht anders verordnet:
    • Im Allgemeinen der Inahlt einer Flasche für den Erwachsenen.

 

  • Dauer der Anwendung:
    • Das Arzneimittel ist nicht zum Dauergebrauch vorgesehen. Es kann jedoch nach Bedarf in unregelmäßgen Abständen wiederholt angewendet werden.

Indikation

  • Zur raschen Stuhl-Entleerung des Enddarms z. B. vor Operationen, diagnostischen Eingriffen wie Röntgenuntersuchungen oder Darmspiegelungen und Geburten.

Gegenanzeigen

  • Dieses Produkt nicht verwenden bei:
    • Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion.
    • Erschwerten Darmbewegungen aufgrund einer Obstruktion oder Blockade.
    • Erkrankungen, bei denen der Darm entzündet oder geschwollen ist, und die zu Krämpfen, Schmerzen, Verstopfung und Durchfall führen können, z. B. bei der Hirschsprung-Krankheit (Morbus Hirschsprung).
    • Verletzung der Analregion, verursacht z. B. durch eine Darmperforation oder eine Fissur.
    • Postoperativem Unvermögen, Stuhl durch den Darm zu bewegen.
    • Alle Erkrankungen, bei denen es wahrscheinlich ist, dass vermehrt Elektrolyte (Salze im Blut), wie z. B. Natrium oder Phosphat aus dem Darm absorbiert werden.
  • Dieses Präparat ist für Säuglinge und Kinder unter 6 Jahren nicht geeignet.

Nebenwirkungen

  • Es kann zu Reizungen der Darmschleimhaut kommen. In seltenen Fällen wurde ein Rückgang von Weichteilgewebe um den Enddarm (Dickdarmgangrän) aufgrund schwerer Geschwürbildung oder aufgrund von Wunden mit der Anwendung von Phosphat-haltigen Klistieren bei älteren Patienten assoziiert.
  • Es wurde über einen erhöhten Phosphatgehalt und einem verringerten Calciumgehalt im Blut oder über weitere schwere Elektrolytstörungen mit der Folge schwerer Muskelkrämpfe berichtet.

Warnhinweise

  • Vorsicht:
    • Nur mit Vorsicht bei älteren und geschwächten bzw. gebrechlichen Patienten sowie bei Patienten mit bereits bestehenden Elektrolytstörungen verwenden.
    • Nur zum einmaligen Gebrauch. Die Wiederverwendung oder Wiederaufbereitung von Medizinprodukten zum einmaligen Gebrauch kann zu Kontamination führen.
    • Plastikbehälter nach Gebrauch wegwerfen, auch wenn nicht der gesamte Inhalt verwendet wurde. Nur klare Lösungen in unversehrten Behältnissen verwenden.

bei Schwangerschaft

Wechselwirkungen

  • Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln:
    • Ein hoher Phosphat- und Natriumgehalt sowie ein geringer Calciumgehalt im Blut treten mit erhöhter Wahrscheinlichkeit bei der Anwendung von Phosphat-haltigen Klistieren bzw. bei der oralen Gabe von Abführmitteln an Patienten auf, die Diuretika oder andere Medikamente erhalten, die den Elektrolythaushalt im Blut beeinträchtigen können.

Wirkstoff(e)

Natrium dihydrogenphosphat 2-Wasser
Dinatrium hydrogenphosphat 2-Wasser

Hilfsstoff(e)

Wasser, gereinigt
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5